This is the BEAT SIDE

Heimat des freien Gedankens

Volkswagen Spots

Heute möchte ich euch mal zwei kurze Volkswagen Werbespots vorstellen,  zuerst einen der von DDB (Barcelona) für den spanischen Markt kreiert wurde.

Hand angelegt haben hier Creative Director José María Roca de Viñals und Juanra Alfaro, Art Director war Marti Pujolás.

Wenn man sich diesen Werbespot ansieht kommt unweigerlich die Frage auf, warum läuft der eigentlich nicht auch in Deutschland? Ganz einfach „der gemeine Deutsche“ ist einfach bierernst und um Spaß zu erkennnen  müsste er erst einmal die Definition auf Wikipedia nachschlagen, um ihn zu erleben bedürfte es dann wohl schon einer Fussball Weltmeisterschaft im eigenen Land. 😉

Siehe hier:

„Spaß ist eine im Deutschen seit dem 16./17. Jahrhundert belegte Substantivbildung aus dem italienischen spasso (Zerstreuung, Zeitvertreib, Vergnügen). Das Wort wurde, angelehnt an das italienische Original, zunächst auch als Spasso geschrieben. Heute wird mit etwas macht Spaß eine Tätigkeit beschrieben, die gerne gemacht wird, die Freude bereitet. Mit jemandem einen Spaß treiben bezeichnet, dass dieser Person ein Streich gespielt wird. Der Spaß ist eine Äußerung über die gelacht werden kann, ja soll, und gilt als Bestandteil des Humors. Das Wort wird auch synonym zu Jux, Scherz und Witz verwendet. Zugehörige Adjektive sind spaßig und spaßhaft. Als Gegenbegriff gilt der Ernst FROH.“

Wikipedia – Spaß

Wunschbrunnen – DDB Barcelona

Der zweite Spot, rund um das Thema schwarze Katze + VW Polo, wurde von DDB in Berlin kreiert.

Also, es geht ja offensichtlich auch in Deutschland – weiter so ;-).

Volkswagen – schwarze Katze – DDB Berlin

Wer nun wissen will, was da eigentlich für superwitzige Menschen sind, die da eigentlich für DDB in Berlin arbeiten der möge hier schauen:

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

Ein weiteres kleines  Kunstwerk von Patrick Boivin, dem Fimemacher aus Montreal.Neben Animationsfilmen, Special Effects und Musik bleibt ihm noch genug Zeit für Musik Videos und andere Kurzfilme; aber wann kommt denn nun der erste richtige Film auf die Leinwand? Wer weiß, so lange werden wir uns noch mit seinen schmackhaften Häppchen begnügen müssen.

Condoms are bad?

Mehr nach dem Break:

http://www.youtube.com/user/PatrickBoivin

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

Der Fassadendrucker ist ein einfacher Roboter, der aus seinem Koffer heraus riesige Motive an die Wände druckt. Nach digitaler Vorlage richtet er mit Hilfe seiner Motoren einen Druckluftmarkierer aus und feuert tausende von Farbkugeln auf die Wand. So baut sich das Bild wie von Zauberhand auf und zeichnet Punkt für Punkt das immer mehr zu erkennende Motiv. Ein Tintenpunkt-Drucker im Architekturformat.

In Aktion:

Mehr nach dem Break:

Links: www.facadeprinter.org, designyoutrust.com http://www.hilavitkutin.com/

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

Der bekannte Streetart Künstler Bansky gibt sich die Ehre in einer Dokumentation mitzuwirken, natürlich vermummt, wäre hätte auch wirklich etwas anderes erwartet.
In den USA am 16.04.  gerade angelaufen, in Deutschland demnächst.Wann genau ist nach dem Break zu erfahren.

http://www.banksyfilm.com

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati