This is the BEAT SIDE

Heimat des freien Gedankens

Ein Überläufer, Oberst des KGB, aus dem Osten beantragt während eines Aufenthaltes in Paris Asyl bei der amerikanischen Botschaft. Der CIA analysiert ihn und verwertet seine Informationen, woraufhin einige kommunistische Spione, u.a. in der BRD , enttarnt werden. Jedoch ist natürlich nichts so wie es scheint.

Tom Clancy der den Film sicher gesehen hat, könnte man unterstellen sich davon in seinem Roman „Red Rabbit“ inspiriert haben zu lassen.

Auch wenn es inhaltlich ein paar Ungereimtheiten gab, so haben die Hauptdarsteller (u.a. Yul Brynner) überzeugend gespielt und es kommt so etwas wie Ost-Block Romantik auf. Damals als Geheimdienstarbeit noch richtiges Handwerk war und nicht auf Massendatenspeicherung basierte. Sicher hätte man noch eine Schippe/Wendung drauf legen können, was das Ende des Films angeht jedoch ist es, Stand der 70er, ein gutes Drehbuch und eine gute Regieführung.

Wer jedoch Kost alà Smiley oder Ryan erwartet wird etwas enttäuscht sein, da ihm letzten Endes trotz der guten Besetzung eine exzellente Romanvorlage für ein entsprechendes Drehbuch fehlte. Dame, König, As, Spion macht vor wie so etwas geht und brilliert dort wo dieser Film seine Schwächen zeigt, trotzdem kriegt der Film 3,5/5 Sternen von mir da er wunderbar die Ost-Block Romantik und das was man die „alte Republik“ nennt einfängt.

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

Billy Beane (Brad Pitt) ist ein gescheiterter Baseball Profi, der als junges Talent dem Ruf des Geldes gefolgt ist und dafür ein Stanford Stipendium ausschlug – dies bereut er bis heute. Als er erkannte das er als Spieler nie dem ihm prognostizierten Erfolg haben wird, wird er Talentscout und anschließend, über Stationen, General Manager der Oakland Athletics in der Major League Baseball.

Als er das erste mal in den Playoffs das letzte Spiel verliert und somit die World Series, beginnt er am bestehenden System zu zweifeln. Mit kaum Geld in der Kasse beschließt er einen neuen Weg einzuschlagen und verpflichtet einen jungen Yale Absolventen (Jonah Hill) der Wirtschaft, der Spieler alleine nach statistischen Kriterien auswählt und die Oakland Athletics so zum Sieg führen will.

Der Film bringt das Underdog Image einer kleinen Mannschaft sehr gekonnt rüber und zeigt auf wie sich mit analytischem Sachverstand das Thema Leistungsbewertung aus einer neuen Perspektive angehen lässt. Brad Pitt spielt den Sportmanager sehr gekonnt, auch wenn gewisse Attitüden klassisch amerikanisch sind. weiter lesen

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

Alles hat ein Ende und so auch die Bequemlichkeit des 30 Jahre alten Fahrer/Beifahrersitzes meines W123.

Pünktlich zum Frühlingsanfang stand daher das nächste Projekt an und die Sitze sollten aufgepolstert werden, aber abgesehen von ein paar Anleitungen mit Heizungsisolationsrohren (Hauptsache billig O_o), gab das Netz nicht viel her und wenn man sich diese Arbeit schon antut, soll das dann ja auch eine Weile halten.

Ersatz hatte ich noch rumliegen, brauchte ich dann aber doch nicht, alle Federn waren noch i.O..

 

 

 

 

 

 

weiter lesen

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati

 

Viel Spaß 🙂

Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz Send Gmail Post to Technorati